Institut für Transfusionsmedizin Leipzig
 Universitätsmedizin Leipzig

Blut spenden. In Leipzig. Für Leipzig.

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Blutbank am Institut für Tranfusionsmedizin des UKL! Das Team der UKL-Blutbank steht Ihnen bei Fragen auch gern unter Tel. 0341 97 25 393 zurseite. Danke, dass Sie da sind! 

Aktuelle Informationen

Wichtig: Gerade auch jetzt Blutplasma spenden!

Aufgrund der Corona-Epidemie besteht europaweit ein extrem hoher Bedarf an Plasmaspenden. Bald drohen Versorgungslücken bei Medikamenten, die nur aus Plasma hergestellt werden können. Hierzu zählen Abwehrstoffe wie Immunglobuline, die z. B. für Kinder mit angeborenen Fehlern des Immunsystems oder für Patienten mit zerstörtem Immunsystem dringend benötigt werden. Artikel lesen
 
 

Coronavirus: Erweiterte Schutzmaßnahmen für Spender und Personal

Um die Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland möglichst schnell einzudämmen, haben auch wir zahlreiche Vorsorgemaßnahmen rund um die Blutspende am UKL getroffen. Artikel lesen
 
 

FAQ: Blut spenden während der Ausgangsbeschränkung

Nach den jetzt verhängten Ausgangsbeschränkungen in Leipzig müssen auch wir uns den Gegebenheiten anpassen, um in Zeiten der Corona-Krise die Blutversorgung für das UKL bedarfsgerecht sicherzustellen. Hier haben wir die derzeitige Sachlage für Sie zusammengefasst. Selbstverständlich sind wir bei Fragen gern auch telefonisch unter 0341 – 97 25 393 für Sie da! Artikel lesen
 
 

Gemeinsam stark: RB Fußballer spenden Blut

Starkes Engagement in herausfordernden Zeiten: Fußballspieler von RB Leipzig leisteten im Rahmen ihrer aktuellen Kampagne "Wir alle!" in unserer Blutbank eine lebensrettende Blutspende. Die beiden Abwehrspieler Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg gingen dabei mit gutem Beispiel voran. Artikel lesen
 
 

Wir sagen danke!

Zwischendurch doch gern eine schöne Nachricht: In den vergangenen Wochen unterstützten uns nach unserem Spendeaufruf zahlreiche Blutspender. Diese Welle der Hilfsbereitschaft ist mal ein wunderbares Zeichen dafür, dass die Menschen in Leipzig auch in diesen schweren Zeiten zusammenhalten und füreinander da sind. Artikel lesen
 
 


 
Letzte Änderung: 03.04.2020, 06:29 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Transfusionsmedizin Leipzig