Institut für Transfusionsmedizin Leipzig
 Universitätsmedizin Leipzig

Coronavirus: Erweiterte Schutzmaßnahmen für Spender und Personal

Um die Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland möglichst schnell einzudämmen, haben auch wir zahlreiche Vorsorgemaßnahmen rund um die Blutspende am UKL getroffen.
Liebe Blutspenderinnen und Blutspender,

Ihr Einsatz mit einer freiwilligen Blutspende für schwerkranke Patienten ist weiterhin wichtig. Wir danken Ihnen daher herzlich für Ihr Engagement! Zum Schutz unserer Blutspender, Patienten und Mitarbeiter haben wir zahlreiche Maßnahmen in die Wege geleitet.

  • Spendewillige werden bereits vor Betreten unserer Spendeeinrichtung auf die Risikokriterien bei Corona-Verdacht hingewiesen und befragt. Bei Vorliegen oder Zweifeln werden sie gebeten von einer Blutspende abzusehen und telefonisch einen Arzt zu kontaktieren. 
  • Noch vor der Anmeldung wird eine erste Haut-Temperaturmessung durchgeführt.
  • Wir kontrollieren die Einhaltung eines Mindestabstands zwischen den Spendewilligen im Bereich Anmeldung durch einen Lotsen sowie durch zusätzliche Markierungen auf dem Boden und einer Absperrvorrichtung
  • Wir begrenzen die Zahl der Spenden pro Stunde und nehmen Blutspenden nur streng bedarfsorientiert für die akute Patientenversorgung ab.
  • Während der ärztlichen Untersuchung wird nochmals die Körpertemperatur gemessen.  
  • Hygiene inkl. Händehygiene hat höchste Priorität, die Oberflächen in der Spendeeinrichtung werden in kurzen Abständen desinfiziert.
  • Die Liegen im Abnahmebereich wurden weiter auseinander gestellt, um einen größtmöglichen Abstand zwischen den Spendern zu garantieren.
  • Blutspender, die aus Risikogebieten zurückkehren oder Kontakt mit Infizierten hatten, werden für 4 Wochen von der Spende zurückgestellt. Trifft dies auf Sie zu, kommen Sie bitte nicht in unsere Spendeeinrichtung, sondern kontaktieren uns anderweitig, z.B. unter Tel. 0341 97 25 393, 0341 97 25 410 oder per E-Mail unter info@blutbank-leipzig.de. Aktuelle Risikogebiete finden Sie unter www.rki.de (Robert Koch Institut). 
  • Ein regelhafter Bluttest auf das Virus ist derzeit nicht als nützlich erkannt und daher auch nicht etabliert. Stattdessen hilft die Einhaltung der Vorbeugemaßnahmen. 
  • Blutspender, die nach der Blutspende Symptome einer Coronavirus-Infektion aufweisen oder positiv getestet werden, melden sich bitte direkt unter Tel. 0341 97 25 393. 
  • Mobile Blutspendetermine werden nur noch bei Vorliegen ausreichender Voraussetzungen durchgeführt. 
Falls Ihr Blutspendetermin abgesagt wurde: Ihre Spende wird weiterhin dringend benötigt! Gern können Sie in der Blutbank des Universitätsklinikum Leipzig, Johannisallee 32 (Haus 8) vorbeikommen und dort eine lebensrettende Blutspende leisten. Wenn diese Option für Sie in Frage kommt, melden Sie sich bitte vorher bei uns unter Tel. 0341 97 25 393 oder 97 25 410. Danke!

Ihr Team des ITM

 
Letzte Änderung: 27.04.2020, 07:11 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Transfusionsmedizin Leipzig