Institut für Transfusionsmedizin Leipzig
 Universitätsmedizin Leipzig

Blutspender ausgezeichnet

Am Montag, dem 21. Mai hieß es bei der Blutbank des Leipziger Universitätsklinikums und dem Förderverein für das Blutspenden in Westsachsen e.V. wieder „Ehre, wem Ehre gebührt“. In diesem Jahr wurden, erstmals in der großen Eventhalle des Da Capo Leipzig, fast 90 Jubiläumsblutspender für ihr langjähriges uneigennütziges Engagement ausgezeichnet. Auch viele der Organisatoren und Helfer der Blutspendeaußentermine des Instituts fanden sich in den nostalgisch-stilvollen Räumen der ehemaligen Gießerei in Leipzig-Plagwitz ein, so dass etwa 180 Gäste an der traditionellen Auszeichnungsveranstaltung des Leipziger Blutspendedienstes teilnahmen.

Eröffnung_Dr Frank Bläser Plus Symbol Der rote Faden: Die Veranstaltung wurde eröffnet von Dr. Frank Bläser, der seit Dezember 2011 der neue Vorsitzende des Fördervereins ist und im ganz normalen Arbeitsalltag als Leiter der Qualitätskontrolle am Institut für Transfusionsmedizin über die Sicherheit der hier hergestellten Blutprodukte wacht. Der Mediziner führte gekonnt durch den Abend.

Grusswort Herr Führer Plus Symbol Erfreulich: Besonderer Gast auf der diesjährigen Veranstaltung war Christian Führer, der ehemalige Pfarrer der Nikolaikirche Leipzig und seit Anfang dieses Jahres der neue Schirmherr des Fördervereins. Er richtete einige Grußworte an die Gäste und dankte während der Auszeichnungszeremonie allen Spendern persönlich für ihr Engagement.

Ansprache_Prof_Matthes Plus Symbol Dankbar
: Prof. Matthes, der Leiter des Instituts, wies in seiner Ansprache an die Gäste auf die stetige Notwendigkeit zur Blutspende hin und dankte allen Spendern für ihre Leistung. Besonderes Highlight: Auf einer Tafel waren Tropfen angebracht, die auf den zumeist im UKL erfolgten Einsatz (ohne Nennung des Patientennamens) der geleisteten Jubiläumsspenden der Spender verwiesen.

Spender_für 100 Blutspenden Plus Symbol Bemerkenswert
: Sieben Spender wurden für 100 geleistete Vollblutspenden ausgezeichnet. Rechts zu sehen: Prof. Dr. med. Gert Matthes, Oberärztin Dr. Elvira Edel und Christian Führer



Spitzenreiter Bartelt und Walther Plus Symbol Spitzenreiter
: Die beiden Fleißigsten unter den Jubiläumsspendern waren Herr Dr. Reinhard Bartelt mit 300 unentgeltlichen Vollblut- und Plasmaspenden sowie Herr Andreas Walther: Der 61-jährige, der aufgrund seiner unermüdlichen Spendebereitschaft die vertraute „Konstante" dieser Ehrungsveranstaltungen darstellt, wurde in diesem Jahr für unglaubliche 600 unentgeltliche Vollblut- und Plasmaspenden geehrt.

Oldtimermuseum Plus Symbol Nostalgisch
: Wer wollte, konnte sich im Oldtimer-Museum des Da Capo in eine frühere und nicht weniger interessante Zeit versetzen lassen und Automarken der 20er bis 50er Jahre aus Amerika, England, Tschechien und Deutschland bestaunen. Auch die Damen, die sich oftmals schönere Dinge als PS-Stärken unter Motorhauben vorstellen können, kamen beim Bestaunen der ausgestellten Mode und Handtaschen durchaus auf ihre Kosten.

Buffeteröffnung Plus Symbol Kulinarisches
: Dem Andrang zufolge, überzeugte das Buffet die Gäste des Abends auf der ganzen Linie.




Charleston durch Verein Tanzart Plus Symbol Begeisternd
: Der Auftritt von drei flotten Tänzerinnen des TANZART e.V., die mit ihrer perfekt in das 20er Jahre-Ambiente des Da Capo passenden Charleston-Choreographie eine ziemlich kesse Sohle aufs Parkett legten.

Verabschiedung-Dr_Beltzig Plus Symbol Etwas wehmütig: Dr. Roland Beltzig, ehemaliger erster Stellvertreter des Fördervereins nahm sichtlich bewegt einen großen Strauß Blumen in Empfang.
Der ehemalige Vorsitzende, Dr. Volker Thierbach, der ebenfalls Ende 2011 aus dem Vorstand zurückgetreten war, konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen.

Fazit: Es war wieder ein gelungener Abend, der Spender, Helfer, Mitarbeiter der Blutbank und Mitglieder des Fördervereins einander noch näher gebracht hat und Lust macht auf noch bessere Zusammenarbeit aller zur Förderung der freiwilligen Blutspende in Leipzig und Umgebung. Und so gab es am Ende der Veranstaltung bereits spannende Ideen, wie man den „freiwilligen Aderlass" am Leipziger Universitätsklinikum zukünftig noch mehr ins Augenmerk der Öffentlichkeit rücken kann.

Galerie: Durch Anklicken eines Bildes gelangen Sie in die Galerie.


Fotos: Jens Firme


 
Letzte Änderung: 15.06.2012, 14:58 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Transfusionsmedizin Leipzig